Informationen zu den COVID-19-Impfstoffen

Die folgenden Informationen wurden von medizinischen Fachkräften und Expertinnen und Experten für öffentliche Gesundheit aufgrund von Quellen der kanadischen Regierung sowie weiterer wissenschaftlicher und medizinischer Quellen für diese Website erstellt. Sie sind nicht als medizinischer Ratgeber gedacht. Bei Fragen bezüglich des COVID-19-Impfstoffes sollten Sie immer einen qualifizierten Gesundheitsdienstleister konsultieren.

Die Impfung gegen das COVID-19-Virus hilft, Sie davor zu schützen, an COVID-19 zu erkranken oder zu sterben. Zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 in Kanada ist es zudem erforderlich, eine ausreichende Anzahl von Kanadierinnen und Kanadiern zu impfen, um die Übertragung des Virus zu stoppen.

Auch wenn eine Person nicht an COVID-19 stirbt, kann Sie an Langzeitfolgen, wie Gedächtnisverlust, Erschöpfung, unerklärlichen Atembeschwerden und Herz- und Lungenschäden, leiden.

Wenn genügend Menschen immun sind, ist es weniger wahrscheinlich, dass sich das Virus verbreitet. Wenn genügend Menschen immun sind, ist es weniger wahrscheinlich, dass sich das Virus verbreitet. Wir müssen mindestens 75 % der Bevölkerung impfen, um Herdenimmunität zu erreichen und zu unserem alltäglichen Leben zurückzukehren, die Geschäfte wieder zu öffnen und uns mit unseren Angehörigen zu treffen und sie zu umarmen.

Nein, alle COVID-19-Impfungen sind kostenlos.

Mitte Juni hat das National Advisory Committee on Immunization (NACI) seine Empfehlungen zur Austauschbarkeit von COVID-19-Impfstoffen für die zweite Dosis aktualisiert. Ein mRNA-Impfstoff wird nun als zweite Dosis für Personen bevorzugt, die eine erste Dosis des AstraZeneca-Impfstoffs erhalten haben, da es Hinweise auf eine potenziell bessere Immunantwort durch diesen gemischten Impfstoffplan gibt.

Wenn Sie einen mRNA-Impfstoff (Pfizer BioNTech oder Moderna) als erste Dosis erhalten haben, wird Ihnen ein mRNA-Impfstoff als zweite Dosis angeboten. Vorzugsweise sollten Sie dieselbe Impfstoffvariante wie beim ersten Mal erhalten, es sei denn, sie ist nicht verfügbar oder unbekannt; in diesem Fall ist es in Ordnung, die andere mRNA-Impfstoffvariante zu erhalten. Beide sind gleichermaßen sicher und wirksam.

Wenn Sie AstraZeneca als erste Dosis erhalten haben, können Sie sich für AstraZeneca als zweite Dosis entscheiden, aber das NACI empfiehlt jetzt, dass Sie einen mRNA-Impfstoff für Ihre zweite Dosis wählen.

Alle in Kanada zugelassenen Impfstoffe reduzieren gleichermaßen effektiv Krankenhausaufenthalte und schwere Erkrankungen und sind nahezu zu 100 % wirksam hinsichtlich der Vorbeugung von Todesfällen durch COVID-19.

Wichtig ist, dass Sie nicht damit warten sollten, sich mit zwei Dosen impfen zu lassen, um einen vollständigen Schutz zu erhalten. Es entstehen neue Varianten, die zu mehr Krankheitsfällen, Krankenhauseinweisungen und Todesfällen führen. Eine Massenimpfung ist die einzige Möglichkeit, dies zu stoppen.

Laut Health Canada und aufgrund von klinischen Studien mit Zehntausenden von Impflingen:

Pfizer-BioNTech: 95 % Wirksamkeit nach zwei Dosen

Quelle: https://www.canada.ca/en/health-canada/services/drugs-health-products/covid19-industry/drugs-vaccines-treatments/vaccines/pfizer-biontech.html

Moderna: 94 % Wirksamkeit nach zwei Dosen

Quelle: https://www.canada.ca/en/health-canada/services/drugs-health-products/covid19-industry/drugs-vaccines-treatments/vaccines/moderna.html

AstraZeneca: 62 % Wirksamkeit nach zwei Dosen (79 % in nord-/südamerikanischen Studien)
Daten aus der Praxis zeigen für AZ eine Wirksamkeit von 80-90 % hinsichtlich der Vermeidung von Krankenhauseinweisungen

Quelle: https://www.canada.ca/en/health-canada/services/drugs-health-products/covid19-industry/drugs-vaccines-treatments/vaccines/astrazeneca.html

Johnson & Johnson: 66 % Wirksamkeit nach einer Dosis und Daten aus der Praxis zeigen eine Wirksamkeit > 90 % hinsichtlich der Vermeidung schwerer Krankheitsverläufe und Krankenhauseinweisungen.

Quelle: https://www.canada.ca/en/health-canada/services/drugs-health-products/covid19-industry/drugs-vaccines-treatments/vaccines/janssen.html

Alle vier Impfstoffe sind hochwirksam hinsichtlich der Verhinderung von schweren COVID-19- Verläufen, Krankenhauseinweisungen und Todesfällen.

Das ist bei den einzelnen Impfstoffen und Varianten unterschiedlich.

Alle COVID-19-Impfstoffe schützen vor einer schweren Erkrankung bzw. vor Tod an einer der gegenwärtig in Kanada zirkulierenden Varianten.

Selbst bei den Impfstoffen, die eine geringere Wirksamkeit gegen bestimmte Stämme zeigen, entwickeln die Hersteller neue Versionen ihres Impfstoffes, die besser gegen diese neuen Varianten schützen, sodass Sie wahrscheinlich in der Zukunft Auffrischungsdosen erhalten können, die in den kommenden Monaten und Jahren wirksam sind.

Bei Pfizer-BioNTech, Moderna und AstraZeneca sind zwei Dosen erforderlich, weil die erste Dosis die Immunabwehr des Körpers „vorbereitet“: Der Körper lernt, Antikörper gegen COVID-19 zu produzieren. Die zweite Dosis „frischt die Impfung auf“ und bewirkt eine stärkere und längere Immunität. Für eine vollständige Immunität sind beide Dosen erforderlich.

Der Impfstoff von Johnson & Johnson hat bei Tests gezeigt, dass er schon nach einer Dosis schützt und Immunität verleiht.

Pfizer-BioNTech und Moderna: mRNA-Impfstoffe.

Ein kleines Stück mRNA mit dem Bauplan zur Herstellung des COVID-19-Spikeproteins wird in Ihre Zellen eingeschleust und lehrt den Körper, Antikörper gegen das COVID-19-Virus zu produzieren. Die mRNA wird anschließend innerhalb von einigen Stunden abgebaut, allein die Bauanleitung bleibt zurück.

AstraZeneca und J&J: Vektor-Impfstoffe.

Diese Impfstoffe benutzen ein harmloses Virus (wie das Schnupfenvirus), das abgeschwächt und anschließend verändert wurde, indem ihm ein Stück des Spikeproteins des COVID-19-Virus hinzugefügt wurde. Es findet der gleiche Prozess statt wie bei den oben beschriebenen mRNA- Impfstoffen, wodurch unser Körper veranlasst wird, Antikörper zu produzieren und andere Immunzellen zu aktivieren.

Keiner dieser Impfstoffe tritt in Wechselwirkung mit Ihrer eigenen DNA oder verändert diese!

Keiner enthält lebende COVID-19-Viren.

Alle Impfstoffe haben ähnliche Nebenwirkungen: Schmerzen an der Einstichstelle, Müdigkeit, Fieber oder grippeähnliche Symptome, Kopfschmerzen, leichte Muskel- /Gliederschmerzen.

Von Health Canada wurden die COVID-19- Impfstoffe Pfizer-BioNTech, Moderna, AstraZeneca und Janssen (Johnson & Johnson) zur Nutzung in Kanada zugelassen.

Nein. Die Verabreichung eines Impfstoffes, einschließlich eines COVID-19-Impfstoffes, hat keinen Einfluss auf das Ergebnis eines COVID-19-Tests, da es sich nicht um einen Lebendimpfstoff handelt.